Partner des MLP-Cup


News

03.02.2016:

Eine beeindruckende Kulisse beim Finale des 13. MLP-Cup 2016

 

Bei einem FUTURE vor einem ausverkauften Haus mit über 400 Zuschauen im Finale zu stehen, war selbst für die beiden erfahrenen Tennisprofis Niels Desein und Nils Langer eine besondere Erfahrung.

 

weiterlesen ...


02.02.2016: Abschlussinterview zum MLP-Cup

Schaut euch das abschließende Interview von Dr. Matthias Zimmermann mit Rolf Staguhn - Turnierleiter des MLP-Cups - an.


01.02.2016: Nils Langer erspielt sich erneut die MLP-Cup Krone

Der Sieger der "Internationalen Herrentennismeisterschaften der Metropolregion Rhein Neckar" um den 13. MLP-Cup heißt Nils Langer aus Deutschland. Langer lies seinem Kontrahenten Niels Desein aus Belgien keine Chance und gewann nach 70 Minuten mit 6:3 6:4.

 

Bildmaterial und weitere Pressetexte folgen in Kürze.


31.01.2016: Interview vor dem Finale mit Finalist Nils Langer und Turnierdirektor Dr. Matthias Zimmermann


30.01.2016: Drei-Satz-Halbfinaltag

 

Der deutsche Nils Langer komplettiert die Finalbegegnung für den morgigen Sonntag. Ihm geschlagen geben musste sich Uladzimir Ignatik mit 4:6 6:4 6:3.

 

Um 14 Uhr findet morgen das mit Hochspannung erwartete Finale mit anschließender Siegerehrung statt.

 

Der MLP-Cup steht nach wie vor im Dienste des Bildungsprojekts TDKET (Tariku and Desta Kid's Education through Tennis Development). Hiefür verlosen wir am Finalsonntag von 11:30 bis 14:00 Uhr hochkarätige Preise.

 

Wir freuen uns auf ein tollen Turnierabschluss!


30.01.2016: Desein im Finale

 

Was für ein spannendes Match! Der an vier gestezte Maximilian Marterer verlangte Niels Desein sein bestes Tennis ab und das Match ging zweimal in den Tiebreak. Schließlich konnte der Belgier das Match mit 7:6 (3) 4:6 7:6 (2) für sich entscheiden. Somit zieht er als Erster ins Endspiel ein.


30.01.2016: DIE SENSATION!!!

 

Kurz vor den jetzt beginnenden Halbfinalspielen im Einzel um den 13. MLP-Cup versammelten sich alle Zuschauer zunächst vor dem Bildschirm unserer Gastronomie, um das Damenfinale der Australien Open zu verfolgen. Angelique Kerber hat es mit Serena Williams aus den USA zu tun bekommen. In spannenden drei Sätzen gelang Kerber die Sensation: mit 6:4 3:6 6:4 besiegte Sie die sechsmalige Australien Open Siegerin.

 

Herzlichen Glückwunsch!!


29.01.2016: Interview mit Johannes Härteis von
Dr. Matthias Zimmermann

Ein kurzes Interview von Dr. Matthias Zimmermann mit Viertelfinalist Johannes Härteis zu seinem Spiel und Prognosen für den weiteren Verlauf des Turniers.


28.01.2016: Langer und Marterer machen kurzen Prozess, Desein und Ignatik stehen im Doppelfinale

 

Der Vorjahresfinalist Marterer sowie der topgesetzte Langer sorgten heute für Staunen bei den Zuschauern. Beide konnten Ihre Spiele glatt in zwei Sätzen gewinnen und stehen morgen im Viertelfinale des MLP-Cups 2016.

 

Auch das erste Doppelhalbfinale hatte es in sich. Desein und Ignatik konnten das Spiel im entscheidenden Champions-Tie-Break mit 10:6 für sich entscheiden.

 

Morgen eröffnen Desein und Moraing um 11:30Uhr das Viertelfinale im Einzel. Wir sind gespannt.


27.01.2016: Langer weiter, Mertl und Beck scheitern

 

Überraschend setzte sich Mats Moraing gegen den an zwei gesetzte Jan Mertl aus Tschechien in drei Sätzen durch. Auch Nils Langer zieht in die Runde 2 nach einem engen zweiten Satz 6:1 7:6 (5).

 

Zum morgigen Donnerstag starten wir um 11 Uhr mit der Partie Maximilian Marterer gegen Yannick Maden. Schon heute glänzte Marterer durch seinen sicheren ersten Aufschlag.


26.01.2016: Erster Hauptrundentag abgeschlossen

 

Der erste Tag der Hauptrunde ist zu Ende. Wir haben viele spannende Matches erlebt. Besonders hervorzuheben ist das Marathonmatch von Kevin Krawietz (ATP Ranking 428) gegen den Italiener Matteo Trevisan (ATP Ranking 469). Nach 2 Stunden und 54 Minuten Spielzeit setzte sich Krawietz mit 6-7(4), 6-2 und 7-5 durch. Auch der an Position 3 gesetzte Uladzimir Ignatik konnte erst im dritten Satz das Match für sich entscheiden. Wir freuen uns auf morgen!

 

Hinweis: Morgen beginnen die Spiele im Racket Center Nußloch bereits um 9:30 Uhr!


25.01.2016: Die letzten acht 

 

Nach vierzig Spielen stehen nun die acht Qualifikanten für das Hauptfeld fest. Zuletzt setzte sich der Russe Alexander Bublik (ATP Ranking 960) gegen den topgesetzten Kroaten Filip Veger (ATP Ranking 536) in drei Sätzen durch.

 

Morgen erwarten uns die ersten Spiele des Hauptfeldes sowie viele Partien aus der Doppel Konkurrenz!


24.01.2016: Erste Matches gespielt

 

Die ersten Matches der Qualifikation sind gespielt, einige verliefen sehr eng und spannend. Erfreulich aus Sicht der hausinternen Tennisakademie Rhein-Neckar ist der Erstrundensieg von Trainer Julian Gast.

 

Alle Ergebnisse des heutigen Spieltags sowie den Zeitplan für morgen finden Sie »HIER.


24.01.2016: Der MLP-Cup startet

 

Endlich ist es soweit: Der MLP-Cup startet mit den Qualifikationsspielen. Turnierdirektor Dr. Matthias Zimmermann heißt Sie herzlich willkommen im Racket Center Nußloch.


23.01.2016: Sign-In abgeschlossen, Spielplan steht

 

Heute fand von 16 bis 18 Uhr das Sign In für den MLP-Cup 2016 im Racket Center Nußloch statt. Zahlreiche Spieler erschienen, um sich zur Qualifikation zu melden. Direkt im Anschluss wurde das Tableau ausgelost.

 

Die Auslosung sowie den Zeitplan finden Sie »HIER


22.01.2016: DTB nominiert Spieler für Wild Cards

In zwei Tagen wird endlich im Racket Center Nußloch aufgeschlagen. Am Sonntag geht es in der Qualifikation darum, sich die letzten Plätze für das Hauptfeld des MLP-Cups 2016 zu sichern.

Für sein Kontingent an Wild Cards nominiert der Deutsche Tennis Bund den 25-jährigen Nils Langer (Hauptrunde) sowie die beiden 17-jährigen Talente Louis Wessels und Luis Erlenbusch (Qualifikation).

 

Die komplette Meldeliste des MLP-Cups finden Sie »HIER (Acceptance List).


22.01.2016: Spieler aus der Region per Wild Card beim MLP-Cup mit dabei

 

Es gehört auch zur Attraktivität eines Turniers, wenn Teilnehmer aus der unmittelbaren Region an den Start gehen. Der MLP Cup ist freilich ein Weltranglistenturnier – und dabei das am stärksten besetzte seiner Kategorie weltweit. Um Spielern aus dem Badischen Tennisverband die Teilnahme zu ermöglichen, braucht es so genannte „Wildcards“. Dadurch wird es insgesamt sieben Spielern in der Qualifikation und vier Spielern im Hauptfeld ermöglicht, auch ohne die erforderliche Weltranglistenplatzierung um den Titel des „Internationalen Herrentennismeisters der Metropolregion Rhein-Neckar“ mitzuspielen.

 

Die komplette Pressemeldung können Sie »HIER nachlesen.


13.01.2016: Daviscup Spieler Andreas Beck gerade noch ins Teilnehmerfeld gerutscht

 

Der mit 25.000 $ dotierte MLP Cup im Racket Center Nußloch präsentiert das stärkste Teilnehmerfeld seiner Geschichte. Die Aufstockung des Preisgeldes hat sich gelohnt: Die Tennisfans der Region dürfen sich auf fantastischen Sport freuen. Vom 24. bis 31. Januar 2016 kämpfen Tennisprofis aus neun Nationen um den Titel des "Internationalen Herrentennismeisters der Metropolregion Rhein-Neckar". Erfreuliche Aussicht des Veranstalters ist die Teilnahme des ehemaligen deutschen Daviscup Spielers Andreas Beck, der das Turnier bereits gewinnen konnte.

 

Die gesamt Meldeliste können Sie sich »HIER anschauen. (Drücken Sie auf "Acceptance List").

 

Die vollständige Pressemeldung können Sie »HIER nachlesen.


04.01.2016: Der MLP-Cup dient dem guten Zweck

 

Mit dem Kauf einer Tages- oder Dauerkarte für den MLP-Cup helfen Sie dem äthiopischen Bildungsprojekt "TDKET". Sämtliche Erlöse des Kartenverkaufs werden gespendet, zusätzliche Spenden sind selbstverständlich möglich und werden dankbar entgegengenommen.

Weitere Informationen zum TDKET-Projekt finden Sie »hier.





Share